Navigation überspringen
Vorschaubild: Die gute Saat
/ Spruch des Tages

Die gute Saat

Matthäus 13,7

Wer einen grünen Daumen hat, weiß, wie wichtig bei der Aussaat der geeignete Untergrund ist. Samen brauchen gute Erde und Wasser, um wachsen zu können. Niemand, der vom blühenden Garten träumt, würde die Samen ins Dornengestrüpp streuen. So würde die Saat nur überwuchert werden und irgendwann ersticken. In der Bibel vergleicht Jesus manche Menschen mit einem von Dornengestrüpp überwucherten Boden. Er sagt über sie: „Sie hören die Botschaft zwar, doch die Sorgen des Alltags und die Verlockungen des Reichtums ersticken diese bald wieder, so dass keine Frucht daraus entstehen kann.“ (Matthäus 13,7). Jesus fordert mich auf, ihm zu vertrauen und seine Worte zu verinnerlichen. Das soll positive Auswirkungen auf mein Umfeld haben – wie bei einer aufgehenden Saat.

Jessica Bleyl