Navigation überspringen
/ Spruch des Tages

Durch den Nebel

2.Korinther 5,7

Schon mal nachts im Nebel Auto gefahren? Mach ich ja total ungerne. Ich erwische mich dann immer dabei, dass ich das Fernlicht anmachen will. Bringt aber gar nix. Der Nebel reflektiert nur noch mehr. Also drossle ich das Tempo und versuche zu erahnen, was da kommt. So ähnlich ist das in meinem Leben mit Gott. Da steht in der Bibel: „Denn wir wandeln im Glauben und nicht im Schauen.“ Interessanterweise ist das für mich gar nicht unangenehm. Ich weiß: Ich muss nur in Verbindung mit Gott bleiben – denn der durchblickt auch den dichtesten Nebel in meinem Leben.

Tobias Schier