Navigation überspringen
Vorschaubild: Hochnebel
/ Spruch des Tages

Hochnebel

Jesaja 44,22

Denkt mal an März. Wenn der Winter in den letzten Zügen liegt. Oft hält sich im Spätwinter ein besonders hartnäckiger Hochnebel. Es ist wochenlang trüb. Alle stöhnen über die Suppe da draußen, über das fehlende Licht und die schlechte Laune. Aber dann! Dann verzieht sich die Suppe. Die Sonne kommt heraus. Die Natur erwacht und die kahlen Bäume werden wieder grün. Die Laune steigt, alles macht wieder mehr Spaß. So erwacht auch das Leben eines Menschen wieder von Neuem, wenn er Gott seine Trübsal anvertraut. Gott sagt: „Ich habe eure ganze Schuld vergeben. Sie ist verschwunden wie der Nebel vor der Sonne. Wendet euch mir zu, denn ich werde euch befreien.“ (Jesaja 44,22 / Gute Nachricht).

Katrin Faludi