Navigation überspringen
Vorschaubild: Globalisierung nach Gottes Art
/ Spruch des Tages

Globalisierung nach Gottes Art

1. Johannes 2,2

Die Welt, in der wir leben ist globalisiert. Politik, Wirtschaft, Medien und soziale Netzwerke sind alle global ausgerichtet. Diese Globalisierung ist aber nicht nur zum Besten für alle. Da gibt es viele Nachteile. Ganz anders ist die Globalisierung, über die der Apostel Johannes schreibt: „Jesus selbst ist die Versöhnung für unsre Sünden, nicht allein aber für die unseren, sondern auch für die der ganzen Welt.“ (1. Johannes 2,2) Johannes wusste: Wenn es um die Vergebung von Schuld geht, gibt es für Gott keine Grenzen – weder räumlich noch zeitlich. Der den Globus erschaffen hat, der hat schon immer global gedacht und gehandelt; und das wirklich zum Besten für alle!

Horst Kretschi