Navigation überspringen
Vorschaubild: Träume oder Schäume?
/ Spruch des Tages

Träume oder Schäume?

Jesaja 26,9

„… und wovon träumst du so nachts?“ Heißt: Was du dir so zusammenreimst, ist völlig unvorstellbar. Es wird nie eintreffen. Utopisch. Es ist schlicht unmöglich. Der Prophet Jesaja beschreibt seine Gedanken in der Nacht so: „Bei Nacht sind meine Gedanken bei dir, Gott, voller Sehnsucht suche ich dich.“ (Jesaja 26,9) Wenn wir mit dieser Leidenschaft Gottes Nähe suchen, ist nichts unmöglich. Das hat er selbst versprochen.

Karin Goll