Navigation überspringen
Vorschaubild: Vom Todeszaun zum Lebensschützer
/ Spruch des Tages

Vom Todeszaun zum Lebensschützer

Jesaja 2,4

Als ich einmal zu Fuß im ehemaligen innerdeutschen Grenzgebiet unterwegs war, machte ich eine erstaunliche Entdeckung. Da hatte jemand junge Bäume mit Resten des Grenzzauns umfriedet, um sie vor Verbiss zu schützen. Er hatte den verhassten Zaun, an dem etliche Menschen bei ihren Fluchtversuchen ihr Leben gelassen hatten, umfunktioniert, um junges Leben zu bewahren. Verrückt, oder? Aber in gewisser Weise mit biblischem Vorbild: „Dann schmieden sie aus ihren Schwertern Pflugscharen und aus ihren Speerspitzen Winzermesser.“ (Jesaja 2,4) Das passiert nicht nur, wenn Gott einmal alle Herrscher ablösen wird. Es passiert auch heute schon im Kleinen. Lasst uns mehr davon tun.

Katrin Faludi