Navigation überspringen
/ Spruch des Tages

Wie du mir, so ich dir

Matthäus 6,12

Jesus Christus hat seinen Freunden einst einen Vorschlag gemacht, wie sie am besten zu Gott beten können: Das Vaterunser steht im Matthäusevangelium der Bibel. Eine Bitte an Gott in diesem Gebet lautet: Vergib uns unsere Schuld, wie auch wir vergeben unsern Schuldigern. Das bedeutet: Nur wenn mir vergeben wird, kann ich auch anderen vergeben. Gott tut den ersten Schritt und ich gebe Gottes Vergebung weiter. Stellt euch mal vor, Gott wäre umgekehrt von unserer Vergebung abhängig („Vergib uns unsere Schuld in dem Maße, wie wir unsern Schuldigern vergeben“)! Oha. Gut, dass er in Vorleistung tritt.

Mirjam Langenbach