Navigation überspringen
/ Spruch des Tages

Grenzenlos gütig

Psalm 108,5

Wann habt Ihr zuletzt auf einem Berg gestanden oder am Strand oder sonst irgendwo auf der Welt und habt dem Zug der Wolken nachgeschaut? Grenzenlos, so scheint sich der Himmel zu erstrecken über mir kleinem Kerl, der seinen Hals nach oben streckt und staunt. – Genauso staunt der Dichter in der Bibel über Gott. Zitat: „Gott, deine Güte reicht, so weit der Himmel ist, und deine Treue, so weit die Wolken ziehn.“ (Psalm 108,5) – Ein poetisches Bild, klar, aber nehmt den Dichter ruhig beim Wort: Die Güte Gottes hat kein Ende. Lasst euch auf Gott ein! Er hat Gutes im Sinn, so weit die Wolken ziehn…

Kai Rinsland