Navigation überspringen
Vorschaubild: Trost an dunklen Tagen
/ Spruch des Tages

Trost an dunklen Tagen

Psalm 23,4

Was kommt mir in den Sinn, wenn es mir so richtig dreckig geht und ich mich einfach nur elend fühle? Da lohnt es sich mal drüber nachzudenken! Bei mir läuft es darauf hinaus, dass ich in schlechten Zeiten an ein Lied aus dem Alten Testament der Bibel denke. Psalm 23! Da heißt es: „Und ob ich schon wanderte im finstern Tal, fürchte ich kein Unglück; denn du bist bei mir, dein Stecken und Stab trösten mich!“ (Psalm 23,4).  Ja dunkle Tage habe ich schon einige erlebt; aber immer auch den Trost durch Gott. Weil mir ein Mensch Mut zugesprochen hat, bei mir war und mich in den Arm nahm. Weil er mich daran erinnert hat, dass da ein Gott ist, der mich liebt und für mich da ist.

Horst Kretschi