Navigation überspringen
Vorschaubild: Ein Blick in die Zukunft ohne Gott
/ Spruch des Tages

Ein Blick in die Zukunft ohne Gott

Lukas 23,31

So viel Leid! Geschlagen, gefoltert, verspottet, bespuckt, auf dem Weg zur Hinrichtung, ein qualvoller Tod … Die Menschen am Straßenrand in Jerusalem sehen ein Bild des Jammers und des Elends in der Person Jesu Christi. Es ist nicht zum Aushalten. Jesus wendet sich an die Weinenden, er sagt: „… wenn man schon mit mir so umgeht, welches Gericht steht dann (den Menschen) bevor! Ja, ein grüner Baum mag Feuer fangen, aber dürres Holz brennt lichterloh!“. (Lukas 23,31) Das bedeutet: was ihr hier seht, ist ein Blick in die Zukunft. Ihr seht euch selbst, wenn ihr nicht zu Gott umkehrt. Wenn der Zorn Gottes euch trifft, weil ihr sein Versöhnungsangebot nicht annehmt, das die Trennung zwischen euch und Gott überwindet. Das ist doch nicht zum Aushalten. Da muss man drüber weinen. Warum tut ihr euch das an?

Mirjam Langenbach