Navigation überspringen
/ Spruch des Tages

Schuld, die den Tod verdient

Lukas 23,22

Im Sommer des Jahres 36 wurde ein römischer Präfekt vor den Kaiser Tiberius zitiert, damit er sich für seine Amtsführung in Judäa rechtfertigte. Die Anklagepunkte: Bestechung, Beleidigung, Raub, Gewalttätigkeit, Zügellosigkeit, wiederholte Hinrichtungen ohne juristisches Verfahren, konstante Ausübung von extrem leidvoller Grausamkeit. Sein Name: Pontius Pilatus. Da wundert man sich, dass dieser Pilatus kurz zuvor bei einem gewissen Jesus von Nazareth überhaupt so lange gezögert hat. In der Bibel steht: „Er – Pilatus - aber sprach zum dritten Mal zu ihnen: Was hat denn dieser Böses getan? Ich habe keine Schuld an ihm gefunden, die den Tod verdient …“ (Lukas 23,22) – Absolut richtig, Pilatus. Jesus hat nichts verbrochen. Im Gegensatz zu dir (und allen anderen Menschen aller Zeiten!). Aber an dieser Stelle kannst Du nix machen, da wirst du ein Akteur im großen Rettungsplan Gottes. Denn Jesus nimmt alle Schuld der ganzen Welt – auch deine! - freiwillig auf sich.

Mirjam Langenbach