Navigation überspringen
Vorschaubild: Das prunkvolle Bauwerk
/ Spruch des Tages

Das prunkvolle Bauwerk

Lukas 21,6

Der Jerusalemer Tempel war in der Antike ein prunkvolles Bauwerk. Mit viel Gold geschmückt, diente er als Wahrzeichen der jüdischen Religion. Dementsprechend stolz waren die Menschen seinerzeit. Hier, in dieser imposanten Anlage wurde der herrliche Gott Israels verehrt. Als Jesus auf den Tempel angesprochen wird, macht er eine erschreckende Aussage. Er prophezeit dem Gotteshaus ein schreckliches Ende. Lukas zitiert Jesus mit den Worten: „Es wird die Zeit kommen, in der von dem allen, was ihr seht, nicht ein Stein auf dem andern gelassen wird, der nicht zerbrochen werde“ (Lukas 21,6). Bauwerke, und seien es noch so beeindruckende Gotteshäuser, können zerstört werden. Ein schönes Beispiel ist der Kölner Dom: 600 Jahre hat man an ihm gebaut. In einer Nacht wurde er im Alliierten Bombenhagel zerstört. Wichtiger als Bauwerke aus Stein ist der Glaube in meinem Herzen, sagt Jesus.

Wolf-Dieter Kretschmer

 Gebetsanliegen