Navigation überspringen
/ Spruch des Tages

„Anprangern und Vergeben“

Lukas 17, 3

Wie kann man denn so einen Pass spielen?!“, „Die da oben kriegen aber auch nichts gebacken!“, „und meine Nachbarn hören schon wieder so laut Musik!“ Wenn irgendwer Mist baut, dann sind wir schon schnell dabei uns lauthals zu beschweren. Und Jesus unterstützt das sogar. Im Lukasevangelium wird er mit den Worten zitiert: „Wenn dein Bruder Schuld auf sich geladen hat, dann weise ihn zurecht“ (Lukas 17, 3) Doch auch hier gilt: Weiterlesen schadet nicht! Denn direkt im Anschluss heißt es: „Bereut er sein Handeln, dann vergib ihm“ Was lerne ich daraus? Menschen in meinem Umfeld auf Fehler hinzuweisen ist richtig und wichtig. Mindestens genauso wichtig ist es aber, auch vergeben zu können, wenn falsches Handeln bereut wird.

Steffen Schmidt