Navigation überspringen
Vorschaubild: „Das Leben ist verletzlich“
/ ERF Gott sei Dank

„Das Leben ist verletzlich“

Ein Bestatter lernt durch die Arbeit mit dem Tod viel über das Leben.

Der Bestatter Christoph Kuckelkorn ist jeden Tag mit dem Tod konfrontiert. Dadurch hat er vor allem eines gelernt: Nichts aufschieben! Denn das Leben ist zu kurz, um die gute Flasche Wein im Schrank verstauben zu lassen. Für ihn gilt: Die beste Zeit ist immer jetzt!