Navigation überspringen
/ Spruch des Tages

Endlich und ewig

1.Mose 1,1

„Am Anfang schuf Gott den Himmel und die Erde.“ (1. Mose 1,1) So wird der Beginn der Zeit in der Bibel beschrieben. Naturwissenschaftler erklären dasselbe Phänomen so: Raum und Zeit entstanden aus einer unfassbar kleinen, unfassbar dichten Singularität, die sich explosionsartig ausbreitete. Innerhalb dieser Raumzeit bildete sich unser Sonnensystem und dabei auch die Erde. Zwei Erklärungen für ein und dasselbe: Die Zeit, wie wir sie erleben, hat einen Anfangspunkt. Etwas – oder besser: Jemand – hat sie verursacht: Gott. Gott ist nicht nur der Schöpfer aller Materie. Das Phänomen Zeit geht ebenfalls auf sein Konto. Was übrigens bedeutet, dass Gott selbst nicht an die Zeit gebunden ist, denn sie ist ja seine eigene Erfindung. Zeit ist endlich. Gott aber ist ewig.

Katrin Faludi