Navigation überspringen

/ Rätsel

Von offenen und verschlossenen Türen

Eine überraschende Gebetserhörung gibt ein Rätsel auf.

Wenn man für eine Sache intensiv betet und Gott erhört dieses Gebet, dann sollte man sich eigentlich nicht darüber wundern? Doch genau so war es bei einer Gruppe von Christen in Jerusalem: Sie beteten – und als das Gebet erhört wurde, konnten sie es kaum glauben. Sabine Bohn leiht einer der Beteiligten die Stimme und verbindet damit die Frage: Wie hieß die Magd, die vor lauter Schreck vergaß, Petrus die Tür zu öffnen?

Die Antwort: Rhode (s. Apostelgeschichte 12,13-16)

Die Preise: 1 Exemplar des Buches Aus dem Leben gefallen (Ariatani Wolff u. a.) sowie 1 Exemplar des Buches Der Kneipenpastor (Titus Schlagowsky)

(Die Gewinner sind gezogen; eine Teilnahme an diesem Rätsel ist nicht mehr möglich.)

Ihr Kommentar

Die E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.
Alle Kommentare werden redaktionell geprüft. Wir behalten uns das Kürzen von Kommentaren vor. Ein Recht auf Veröffentlichung besteht nicht.