Navigation überspringen

/ Rätsel

Träume – aber keine Schäume

Die Geschichte von Josef gibt ein Rätsel auf.

Jeder Mensch träumt – doch die meisten Träume geraten schnell in Vergessenheit. Andere sind so eindrücklich, dass sie einen noch lange gedanklich beschäftigen. Letzteres ist der Fall bei den Träumen, von denen Katja Völkl erzählt. Sie verbindet damit die Frage: Worum ging es in den Träumen des Pharaos, die Josef deutete?

Die Antwort: Um sieben fette und sieben magere Kühe (1. Traum) und um sieben fette und sieben magere Ähren (2. Traum) – s. 1. Mose 41,1-36

Der Preis: 2 Exemplare des Buches Schattenwald von Katrin Faludi

(Die Gewinner sind gezogen; eine Teilnahme an diesem Rätsel ist nicht mehr möglich.)

Ihr Kommentar

Die E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.
Alle Kommentare werden redaktionell geprüft. Wir behalten uns das Kürzen von Kommentaren vor. Ein Recht auf Veröffentlichung besteht nicht.

Kommentare (1)

Wulf B. /

(1Mo 41:25-27, NeUe)
“‭25‭ ‭Da sagte Josef zum Pharao: »Die beiden Träume bedeuten dasselbe. Gott hat dem Pharao mitgeteilt, was er tun will.‭ ‭26‭ ‭Es ist eigentlich ein einziger Traum. Die sieben mehr