Navigation überspringen

/ Lesezeichen

Johnny Cash: Meine Arme sind zu kurz, um mit Gott zu boxen (3/4)

Neue Cash-Biografie zu seinem 20. Todestag. Matthias Huff beleuchtet besonders die Glaubensreise des 'Man in Black'.

Der Download dieser Sendung ist noch 20 Tage verfügbar.

„I walk the Line“ und „Ring of Fire“ zählen bis heute zu seinen größten Country-Hits. Zum 20. Todestag von Johnny Cash am 12. September 2023 sind zwei neue Biografien erschienen. Sie erzählen seine Glaubensreise. Eine hat der Journalist, Theologe und Musikkenner Uwe Birnstein geschrieben: „Walk on, Johnny Cash. Warum der „Man in Black“ am liebsten Gospel sang und Trost im Glauben fand.“ Eine kompakte und bebilderte Darstellung von Cashs Leben (Verlag Neue Stadt).

Im Lesezeichen stellen wir die zweite Biografie vor: „Johnny Cash – Meine Arme sind zu kurz, um mit Gott zu boxen“ (Adeo Verlag) von Matthias Huff, ebenfalls Journalist und Cash-Fan. Noch ausführlicher als Birnstein erzählt Huff anhand der wichtigsten Titel von Cash sein Leben als Star, als Christ, als sensibler und verletzbarer Mensch mit Abgründen und Fehlern. Beide Bücher folgen der Spur von Cashs christlichem Glauben über seine 71 Lebensjahre.

Ihr Kommentar

Die E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.
Alle Kommentare werden redaktionell geprüft. Wir behalten uns das Kürzen von Kommentaren vor. Ein Recht auf Veröffentlichung besteht nicht.