Navigation überspringen

/ Lesezeichen

Der Stoff, aus dem die Freiheit ist (2/4)

Wie Nathalie Schaller ihren Traum von einer gerechteren Welt wahr macht.

Der Download dieser Sendung ist noch 2 Tage verfügbar.

Die Begegnungen mit ehemaligen Zwangsprostituierten in Kambodscha berühren Nathalie Schaller tief. Welche Perspektive haben die jungen Frauen nach ihrer Befreiung? Kann Nathalie irgendetwas tun? Nach ihrem Jurastudium gründet sie mit ihrem Mann und einer Modedesignerin das erste humanitäre Modelabel Deutschlands. In Partnerwerkstätten in Indien und Nepal entstehen ihre Produkte. Traumatisierte Frauen erlernen einen ersten Beruf, werden therapeutisch betreut und befähigt, ihr Leben selbst zu gestalten.

Nathalie Schaller erzählt, wie ihr Sozialunternehmen [eyd] entstanden ist, berichtet von Erfolgen und Krisen, vom Scheitern und Wiederaufstehen. 

Ihr Kommentar

Die E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.
Alle Kommentare werden redaktionell geprüft. Wir behalten uns das Kürzen von Kommentaren vor. Ein Recht auf Veröffentlichung besteht nicht.