Navigation überspringen

/ Jerusalem, Samarien und die Welt

Das Erbe meines Vaters

Yusuf engagiert sich für benachteiligte und gefährdete Christen in seiner Heimat Pakistan.

Vor einem Jahr ist Yusufs Vater ermordet worden. In seiner Heimat Pakistan hatte sich engagierte Christ eingesetzt für Angehörige der christlichen Minderheit, um die sich keiner kümmert. Seinen Einsatz hat der Lehrer mit dem Leben bezahlt. Heute sieht sein Sohn einen Auftrag von Gott darin, ähnliches zu tun.

In dieser Sendung ist Yusuf in unserer internationalen Biografienreihe zu Gast bei Ingrid Heinzelmaier und im Gespräch über „das Erbe seines Vaters“.

Ihr Kommentar

Die E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.
Alle Kommentare werden redaktionell geprüft. Wir behalten uns das Kürzen von Kommentaren vor. Ein Recht auf Veröffentlichung besteht nicht.

Kommentare

Renate H. /

Liebe Frau Heinzelmaier,
vielen Dank für die Sendung über Yusuf aus Pakistan.
Es ist sehr erschreckend, wie sehr unsere Glaubensgeschwister in manchen Ländern leiden müssen.

Brigitta N. /

danke