Navigation überspringen

/ ERF Plus spezial

Marias Lied

Marias Lobgesang enthält prophetische Aussagen, die noch nicht in Erfüllung gegangen sind.

Nachdem Maria erfahren hat, dass sie den Sohn Gottes zur Welt bringen wird, besucht sie Elisabeth, eine Verwandte, die ebenfalls schwanger ist. Bei dieser Begegnung zwischen den beiden Frauen stimmt Maria einen Lobgesang an, der die künftige Bedeutung ihres Kindes hervorhebt.

Der Theologe, Buchautor und ehemalige ERF Redakteur Eckart zur Nieden stellt fest: Die meisten prophetischen Aussagen in Marias Lobgesang sind bis jetzt noch nicht in Erfüllung gegangen!

Die Bibelarbeit von Eckart zur Nieden wurde im Dezember 2019 im Bibelkonferenzzentrum Langensteinbacher Höhe aufgezeichnet.

Ihr Kommentar

Die E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.
Alle Kommentare werden redaktionell geprüft. Wir behalten uns das Kürzen von Kommentaren vor. Ein Recht auf Veröffentlichung besteht nicht.

Kommentare

Wolfgang S. /

Wie ein nasser schwamm - jedes wort von hrn zur nieden "aufgesaugt". Eine perle im Acker wie anschaulich die Umwälzung der Gesellschaft durch Jesus damals gewesen ist. Sagenhafte gedanken. Danke erf, danke eckart zur nieden. Ihr erf-botschafter Wolfgang S.

A. R. /

Das ist in der Kürze das Gehaltvollste zur Mutter unseres Herrn, das ich bisher gehört habe. Es ist für mich immer wieder erstaunlich, theologisch mit Bann belegte Themen bei ERF besprochen zu finden - Sie haben richtige Courage gegen den Zeitgeist zu denken und zu sprechen. Ratzinger hätte m. E. seine Freude zu den Ausführungen des Autors.