Navigation überspringen

/ ERF Mensch Gott

„Die Neonazis waren meine Familie“

Erst im Knast beginnt Neonazi Oliver Schönberg an seinem Weltbild zu zweifeln.

Als Neonazi verachtet Oliver Schönberg Christen, weil sie den Juden Jesus verehren. Die Bibel seiner Mutter verbrennt er Seite für Seite. Die anderen Neonazis sind jetzt seine Familie. Sie teilen seine rechtsradikale Einstellung, mit ihnen geht er auf Demos und mischt Stadtfeste auf. Selbst als er betrunken einen Mann fast totschlägt, bringt ihn das nicht zur Besinnung. Erst als er wegen seiner vielen Straftaten im Knast landet, bekommt sein Weltbild erste Risse.

Ihr Kommentar

Die E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.
Alle Kommentare werden redaktionell geprüft. Wir behalten uns das Kürzen von Kommentaren vor. Ein Recht auf Veröffentlichung besteht nicht.