Navigation überspringen

/ ERF Mensch Gott

„Panik bestimmte mein Leben“

Bis zu 15 mal täglich hat Marcus Bastek das Gefühl, vor Angst und Panik sterben zu müssen.

Schon als Kind leidet Marcus Bastek unter Angststörungen. Nachts liegt er wach und stellt sich panisch vor, er wäre nie geboren worden, bis er morgens verängstigt aufsteht. Als junger Mann werden die Panikattacken immer stärker. Bis zu 15 mal am Tag übernimmt die Angst die Kontrolle über seine Gedanken – und jedes Mal hat er Todesangst. Er verlässt kaum noch das Haus, hat wenig Kontakte. Für ihn ist es kaum vorstellbar, sich der Angst entgegenzustellen und wieder ein normales Leben zu führen.

Ihr Kommentar

Die E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.
Alle Kommentare werden redaktionell geprüft. Wir behalten uns das Kürzen von Kommentaren vor. Ein Recht auf Veröffentlichung besteht nicht.