Navigation überspringen

/ Das Gespräch

Von Volvo zum Dorfplaner

Der Kenianer John Gitau Ndungu erzählt von seinem Weg aus der Armut.

Pastor John Gitau aus Kenia (Foto: Ora Kinderhilfe)
Pastor John Gitau aus Kenia (Foto: Ora Kinderhilfe)

Beide Eltern hatten Probleme mit Alkohol.Da blieb wenig Geld, um Essen für die Familie zu beschaffen. Als John fünfzehn war, geschah etwas Wunderbares. Die Mutter entdeckte den Glauben an Jesus für sich persönlich. Von da an gab es was zum Essen auch für die Kinder. Und diese Wende hat auch das Leben von John beeinflusst. Der Kenianer John Gitau Ndungu hat heute ein Lebensmotto. Und zwar ein Wort von Jesus Christus – nämlich: Geben ist seliger als Nehmen. 

Er nimmt uns in dieser Ausgabe von Das Gespräch mit hinein in seinen persönlichen Weg: vom Sicherheitsexperten bei Volvo zum Pastor und Dorfplaner bei einer christlichen NGO.

Ihr Kommentar

Die E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.
Alle Kommentare werden redaktionell geprüft. Wir behalten uns das Kürzen von Kommentaren vor. Ein Recht auf Veröffentlichung besteht nicht.