Navigation überspringen

/ Das Gespräch

Von Brüchen, Anfängen und Übergängen

„Jede Lebenskrise hat uns etwas zu sagen“, das ist die Erfahrungen des Aachener Theologen und ehemaligen Arbeiterpriester Georg Lauscher.

In Lebenskrisen geht meist etwas in die Brüche, anderes keimt neu auf. Der Aachener Spiritual Georg Lauscher ist davon überzeugt: „Brüche können Anfänge und Übergänge zu einem lebendigeren Leben werden.“ Das hat Georg Lauscher immer wieder selbst erlebt.

Als ehemaliger „Arbeiterpriester“ schuftete der studierte Theologe Seite an Seite mit anderen in Textilfabriken und an den Hochöfen der Stahlindustrie. Im März 2020 erkrankte Georg Lauscher an Corona und kämpfte, wegen einer doppelseitigen Lungenentzündung, tagelang um sein Leben – Atem für Atem. Wie ihn die Erfahrung der Todesnähe verändert hat, auch darüber spricht Lucia Ewald in der Sendung ERF Das Gespräch mit dem Aachener Spiritual Georg Lauscher

Ihr Kommentar

Die E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.
Alle Kommentare werden redaktionell geprüft. Wir behalten uns das Kürzen von Kommentaren vor. Ein Recht auf Veröffentlichung besteht nicht.

Kommentare

Gertrud G. /

Wieder einmal hatte ich das Bedürfnis, mit jeder Faser das Gesprochenen aufzunehmen. Alle ausgeteilten Perlen sollten gleichermaßen in Herz, Hirn und Gemüt andocken. Danke für dieses Hörerlebnis!

Siglinde M. /

Danke für das Gespräch mit Herrn Lauscher