Navigation überspringen

/ Das Gespräch

Der Marathon-Pater

Pater Tobias Breer über sein Engagement gegen Armut, seinen Weg zurück zu Gott und warum er ins Kloster ging.

„Kirche muss nah bei den Menschen sein", sagt Pater Tobias Breer. Als Pastor der Herz-Jesu Gemeinde in Duisburg-Neumühl geht er auf die Bewohner des armen Stadtviertels zu und hat ein Ohr für sie. 2007 gründet der Seelsorger das Projekt LebensWert, das Kinder, deren Familien, aber auch Geflüchtete und andere Hilfsbedürftige unterstützt. Als Marathon-Sponsorenläufer sammelt er Spenden für diese Arbeit.

Über 60.000 Kilometer ist er bislang gegen die Armut gelaufen, mehr als 1,5 Mio. Euro an Spenden sind dabei zusammengekommen. Pater Tobias kennt Not und Zweifel aus eigener Erfahrung. Nach dem frühen Tod seiner Mutter will er von Gott nichts mehr wissen. Wie er zum Glauben zurückgefunden hat, warum er ins Kloster gegangen ist und welche Erfahrungen er beim Laufen macht, das erzählt er in seinem Buch „Der Marathon-Pater" und im Gespräch mit Stefan Loß.

 

Ihr Kommentar

Die E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.
Alle Kommentare werden redaktionell geprüft. Wir behalten uns das Kürzen von Kommentaren vor. Ein Recht auf Veröffentlichung besteht nicht.