Navigation überspringen

/ Das Gespräch

Mut trotzt schweren Zeiten

Ex-Bundespolitiker Peter Tauber: Umbrüche müssen nicht schocken, man sollte sie nutzen.

Er soll das Gesicht einer neuen, jungen CDU-Politik in der Ära Merkel werden: Peter Tauber aus Gelnhausen, Hessen. Das lässt sich auch gut an. Bis Peter Tauber lebensgefährlich erkrankt. Das stellt die Weichen auf seinem Lebensweg ungefragt neu. Peter Tauber nutzt diesen Einschnitt für eine Neuorientierung. Abschied aus der Bundespolitik, Tätigkeit als Autor und, neu, als Unternehmensberater. Schließlich schreibt er ein Buch über Menschen, die das Leben anpacken, gerade dann, wenn es schwierig wird: Mutmacher, darin auch das Portrait seiner Schwester, die an Multipler Sklerose erkrankt ist.

Die Koordinaten seiner Kirche hat sich der Bundeswehroffizier der Reserve auf den Oberarm tätowiert. Warum sein Glaube dabei fast etwas preußisch Nüchternes hat, und warum es ihm darum geht, konstruktiv anzupacken, auch als Demokrat, darüber spricht ERF Reporterin Laura Stephan  mit Peter Tauber.

Ihr Kommentar

Die E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.
Alle Kommentare werden redaktionell geprüft. Wir behalten uns das Kürzen von Kommentaren vor. Ein Recht auf Veröffentlichung besteht nicht.