Navigation überspringen

/ Das Gespräch

Warten aufs Babyglück

Jahrelang leidet Luisa Seider unter unerfülltem Kinderwunsch.

Luisa Seider ist mit vielen Geschwistern aufgewachsen. Als sie 2001 heiratet, träumt die junge Frau von einer eigenen großen Familie. Ein Kind soll ihr Glück vollkommen machen. Doch die Jahre vergehen und Luisa bleibt ungewollt kinderlos. Die Realschullehrerin betet, dass Gott ein Babywunder schenkt und ihren Herzenswunsch erfüllt. Monat für Monat wird sie enttäuscht. Sie schämt sich wegen ihrer Kinderlosigkeit und fühlt sich als nicht vollwertige Frau. Eines Tages ist Luisa so verzweifelt, dass sie Gott entgegenschleudert: Ich hasse dich!

Was sie am Tiefpunkt ihres Lebens berührt hat, wie sie eine neue Perspektive gewonnen hat und was aus ihrer Sehnsucht nach Kindern geworden ist - das erzählt Luisa Seider im Gespräch mit Simone Nickel.

Ihre Geschichte ist Teil des Buches „Kinderwunsch mit Happy End?“.

Ihr Kommentar

Die E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.
Alle Kommentare werden redaktionell geprüft. Wir behalten uns das Kürzen von Kommentaren vor. Ein Recht auf Veröffentlichung besteht nicht.