Navigation überspringen

/ Das Gespräch

Das Leben ist nicht schwarz-weiß

Judy Bailey und Patrick Depuhl über Rassismus im Alltag: „Wir tun aufgeklärt, aber wissen oft wenig.“

Das Musikerehepaar Judy Bailey und Patrick Depuhl ist seinen Wurzeln nachgegangen. Auf den ersten Blick könnten sie unterschiedlicher nicht sein. Judy Bailey stammt aus Barbados, ihre Vorfahren haben die Sklaverei überlebt. Patrick Depuhl ist ein Kind aus dem Ruhrpott. Seine Wurzeln führen zu einem Lebensborn-Heim der SS.

Auf ihrer Spurensuche sind sie nicht nur über ein Familiengeheimnis gestolpert, sondern haben auch festgestellt, dass im Leben ihrer Vorfahren ein Grundrecht mit Füßen getreten worden ist: „Die Würde des Menschen ist unantastbar.“ Welche Auswirkungen hat das bis heute? Wie hat es die beiden verändert? Die Auseinandersetzung mit ihren Wurzeln ist einer der Gründe dafür, dass sich die Eheleute Judy Bailey und Patrick Depuhl heute für ein respektvolles Miteinander und gegen Rassismus im Alltag einsetzen. Darüber sprechen sie mit Lucia Ewald in der Sendung ERF Das Gespräch. 

 

Ihr Kommentar

Die E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.
Alle Kommentare werden redaktionell geprüft. Wir behalten uns das Kürzen von Kommentaren vor. Ein Recht auf Veröffentlichung besteht nicht.