Navigation überspringen

/ Das Gespräch

Lacht hoch die Tür

Eine adventliche Suche nach einem fröhlich gelassenen und ausgelassenen Weihnachtsfest.

Darf zu Weihnachten eigentlich gelacht werden? Auf jeden Fall, meint der Theologe und Autor Andreas Malessa. Denn auch wenn uns die Geschichte von der Geburt Jesu berührt und selbst die härtesten Zyniker aus der Reserve lockt, so ist Weihnachten vor allem ein fröhliches Fest – Geburtstag eben.

Wie sich lange Traditionen liebevoll aber doch mit Humor und einer neuen Gelassenheit weiterentwickeln und verändern lassen, darüber spricht Andreas Odrich von der ERF Aktuell-Redaktion mit Andreas Malessa, der dazu unter dem Titel „Lacht hoch die Tür“ in der Adventszeit mit einer Konzertlesung durch die Lande tourt.

Ihr Kommentar

Die E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.
Alle Kommentare werden redaktionell geprüft. Wir behalten uns das Kürzen von Kommentaren vor. Ein Recht auf Veröffentlichung besteht nicht.

Kommentare (1)

Rosemarie S. /

Das war ja ein tolles Gespräch! Habe schon beim Zuhören herzlich gelacht!