Navigation überspringen

/ Das Gespräch

Alles muss raus! – November 2021

ERF-Aktuell-Team zieht Bilanz zum Buß- und Bettag.

Oben: Oliver Jeske, Katja Völkl, unten: Regina König, Andreas Odrich (Fotos: Carsten Meier, ERF)
Oben: Oliver Jeske, Katja Völkl, unten: Regina König, Andreas Odrich (Fotos: Carsten Meier, ERF)

„Alles muss raus“ – sagt das ERF Aktuell-Team und zieht Bilanz zum Buß- und Bettag. Anlässe zum Innehalten und zur Neubesinnung auf Gott gab es in den letzten Wochen schließlich genug: die nach oben schnellenden Corona-Inzidenzen, die Frage nach einer Impfpflicht, der Wiederaufbau und die Seelsorge im Ahrtal.

Außerdem stellt das ERF Aktuell-Team die Frage, ob es unter diesen Umständen nicht hilfreich wäre, den Buß- und Bettag als gesetzlichen Feiertag, der der Besinnung dient, wieder einzuführen, und wie alle diese großen Herausforderungen im Lichte der Bibel zu bewerten sind, denn diese steht im November und Dezember als Schwerpunktthema besonders im Fokus des ERF.

Im Gespräch: Katja Völkl, Regina König, Oliver Jeske und Andreas Odrich.

Ihr Kommentar

Die E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.
Alle Kommentare werden redaktionell geprüft. Wir behalten uns das Kürzen von Kommentaren vor. Ein Recht auf Veröffentlichung besteht nicht.

Kommentare (1)

Berni /

Liebe Frau Völkl,
angeregt durch Ihre Sendung gerade: Warum nennen wir den Buß- und Bettag nicht Meditationstag. Ich denke damit können die allermeisten Menschen wie Religionen etwas anfangen und würde so auf eine positive Resonanz stoßen.
Viele liebe Grüße aus Stuttgart,
Berni