Navigation überspringen

/ Das Gespräch

Zum Glauben befreit

Therapie und Seelsorge als Wege, Spiritualität neu zu entdecken. Ein Gespräch mit Christof Lenzen.

Wie kommt der Glaube vom Kopf ins Herz? Diese Frage beschäftigt Christof Lenzen schon seit vielen Jahren. Er arbeitet als Pastor, Seelsorger und Trauma Therapeut in Gera. Christof Lenzen ist überzeugt davon, dass traumatische Erfahrungen weiter verbreitet sind, als man gemeinhin denkt, auch unter Christen.

Er will durch seine Arbeit Menschen unterstützen, Traumata zu verarbeiten und dadurch den Glauben und die eigene Spiritualität neu zu entdecken. Dabei macht er die Erfahrung, dass Seelsorge auch Menschen, die nicht glauben, den Weg zu Gott öffnen kann. Stefan Loß spricht mit Christof Lenzen über seinen eigenen Weg zum Glauben und über seine Arbeit als Pastor und Therapeut.


Banner zum Schwerpunktthema Spiritualität

Ihr Kommentar

Die E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.
Alle Kommentare werden redaktionell geprüft. Wir behalten uns das Kürzen von Kommentaren vor. Ein Recht auf Veröffentlichung besteht nicht.

Kommentare

Andreas D. /

Mir geht es wie Stefan Loß, streckenweise Gänsehaut, wenn man Christof Lenzen zuhört. Danke für diese wertvollen Beiträge. danke für die gute Moderation.