Navigation überspringen

/ Bibel heute

Jesu Verspottung und seine Anklage vor dem Hohen Rat

Reinhard Arnold über Lukas 22,63-71.

Vorschaubild: Lukas 22

bibleserver.com

Lukas 22

Die Männer aber, die Jesus gefangen hielten, verspotteten ihn und schlugen ihn, [...] (Lk 22,63-71; LUT)

bibleserver.com

Ihr Kommentar

Die E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.
Alle Kommentare werden redaktionell geprüft. Wir behalten uns das Kürzen von Kommentaren vor. Ein Recht auf Veröffentlichung besteht nicht.

Kommentare

Peter W. /

Was bezweckt der Ausleger mit der Aussage, der Begriff „Sohn“ bedeute im Neuen Testament mehr „Zugehörigkeit“ als „Verwandtschaft“? Und warum wird der Begriff „Menschensohn“ zum „Titel“ stilisiert?
Jesus war Gottes leiblicher = biologischer Sohn: „Denn zu welchem Engel hat Gott jemals gesagt: »Du bist mein Sohn, heute habe ich dich gezeugt«?“ (Hebr.1,5/Ps.2,7) - „Ein jeder Geist, der bekennt, dass Jesus Christus im Fleisch gekommen ist, der ist von Gott; und ein jeder Geist, der Jesus nicht mehr