Navigation überspringen

/ Aufgeweckt

Der gute Start in den Tag

mit Saskia Klingelhöfer

Gebet

Auf dich, HERR, richte ich Herz und Sinn. 
Dir, meinem Gott, vertraue ich; enttäusche mich nicht! 
HERR, zeig mir den Weg, den ich gehen soll; lass mich erkennen, was du von mir verlangst. 
Lehre mich, in Treue zu dir mein Leben zu führen. Du bist doch der Gott, bei dem ich Hilfe finde; auf dich hoffe ich zu jeder Zeit. 
Denke nicht an die Fehler meiner Jugend, auch nicht an die späteren Vergehen; aber denke an mich in deiner Liebe – auf deine Güte, HERR, verlasse ich mich! 

Dein Name, HERR, bürgt für deine Liebe; darum vergib mir meine Schuld – sie ist so groß! 
Wie steht es mit den Menschen, die den HERRN ernst nehmen? 
Der HERR zeigt ihnen den Weg, den sie gehen sollen. 
Alle, die den HERRN ernst nehmen, zieht er ins Vertrauen und enthüllt ihnen das Geheimnis seines Bundes. 

HERR, wende dich mir zu und hab Erbarmen; ich bin so verlassen und hilflos. 
Die Angst presst mir das Herz zusammen. Mach mich frei, nimm den Druck von mir! 
Beschütze mein Leben und rette mich! Bei dir suche ich Zuflucht, enttäusche mich nicht! 
Hilf mir, rein und redlich zu leben; HERR, ich rechne mit dir. 
Gott, befreie Israel aus aller Not!
Amen"

(nach Psalm 25; Übersetzung Gute Nachricht Bibel) 

05.03.2023 / Ein Wunder für jeden Tag

Geh deinen eigenen Weg!

Gedanken von Déborah Rosenkranz zum Thema „Frei von Süchten“

05.03.2023 / Wort zum Tag

Nur ein Wort

Werner Bücklein über Matthäus 8,8.

Playlist zur Sendung

Ihr Kommentar

Die E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.
Alle Kommentare werden redaktionell geprüft. Wir behalten uns das Kürzen von Kommentaren vor. Ein Recht auf Veröffentlichung besteht nicht.