Navigation überspringen

/ Aufgeweckt

Der gute Start in den Tag

mit Ute Heuser-Ludwig

03.08.2021 / Ein Wunder für jeden Tag

Und an wen glaubst du wirklich?

Gedanken von Déborah Rosenkranz zum Thema „STOP! Falscher Eindruck – was WIRKLICH dahinter steckt“

Playlist zur Sendung

Ihr Kommentar

Die E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.
Alle Kommentare werden redaktionell geprüft. Wir behalten uns das Kürzen von Kommentaren vor. Ein Recht auf Veröffentlichung besteht nicht.

Kommentare

Ute Heuser-Ludwig /

Ich habe durch Ihre Anregung noch mal darüber nachgedacht, warum ich gern ‚Sei‘ sage (abgesehen davon, dass Lothar Zenetti es ja auch so formuliert hat):
es drückt für mich einen Wunsch aus, eine Hoffnung und mir ist es besonders wichtig, dass auch die Menschen in das Gebet mit einstimmen können, die sich nicht immer sicher sind, also eher die zweifelnden und unsicheren. Ich möchte, dass sie das Gefühl haben: ich muss keinen großen Glauben vorweisen, sondern so wie ich bin, darf ich dabei sein. mehr

Hedda von H. /

Liebe Ute Heuser - Ludwig, heute morgen beim Gebet ist es mir wieder aufgefallen : " Gott sei du". Aber Gott ist, er ist mein Trost , meine Freude, mein ein und alles . Da wäre eigentlich danken angesagt.Auch in Ihrem Lieblingsgebet von Edith Stein spricht sie auch immer von "sei". Dies ist als Gedankenanstoß zu verstehen und nicht als Kritik. Liebe Grüße