Navigation überspringen

/ Anstoß - Gedanken zum Tag

Schon wieder loslassen

Hans Wagner über Matthäus 19,22.

Da der Jüngling das Wort hörte, ging er betrübt davon; denn er hatte viele Güter.

Matthäus 19,22

Wenn mir innerhalb kurzer Zeit zweimal das gleiche Thema begegnet, werde ich sehr hellhörig. Und zwar in Richtung Gott! Meine Frage an ihn lautet dann: "Willst du mir damit vielleicht etwas sagen?"
Heute ging es mir mal wieder so. Ich lese folgende Worte von Jesus in der Bibel, im Matthäusevangelium, Kapitel 19 Vers 22: "Verkaufe alles, was du hast ... und folge mir nach!" Mmhh ... War dieser Gedanke nicht neulich erst das Thema des Apostels Paulus, als ich in seinem Brief an die Gemeinde in Philippi gelesen habe: "Ich vergesse alles, was hinter mir liegt und strecke mich nach dem aus, was vor mir liegt." ?

Mich berühren diese beiden Texte, denn ich habe den Eindruck, dass sie von ihrem Ziel her zusammengehören. Sie machen mir einmal mehr deutlich: Halte an nichts fest - nur an Jesus. Das heißt natürlich nicht, dass unser Leben irgendwie belanglos wäre. Egal, was passiert, es gehört zu uns. Erfolg, Reichtum, aber auch Versagen, Ängste, Verletzungen ... alles, was unser Leben ausmacht. Es prägt uns, ist ein Teil von uns und unsere Lebensaufgabe. Aber egal, was immer wieder den Bogen unseres Lebens spannt: Nur wenn wir loslassen und den Pfeil freigeben, geht es wieder nach vorne. Dazu gehört dann eine wesentliche Frage: Was ist das Ziel? Für mich ist die Antwort schon lange klar: In Beziehung mit Gott leben. Oder wie Jesus es sagt: Folge mir nach! Welches Ziel haben Sie anvisiert?

Sie möchten noch tiefer in die Bibel eintauchen? Wir empfehlen unsere Sendereihe:

Wort zum Tag

Ihr Kommentar

Die E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.
Alle Kommentare werden redaktionell geprüft. Wir behalten uns das Kürzen von Kommentaren vor. Ein Recht auf Veröffentlichung besteht nicht.

Kommentare (1)

Käthi F. /

Loslassen im Alter wird immer " aktueller".-- Mit den gesundheitlichen Einschränkungen musste ich auch lernen auf lieb gewordene Aktivitäten wie Singen im Chor, Turnen mit Seniorengruppen, lange mehr