Navigation überspringen

/ Anstoß - Gedanken zum Tag

Drei wunderbare Worte

Wolf-Dieter Kretschmer über Psalm 31,24.

Es gibt Momente im Leben, da muss nicht viel gesagt werden. Da reicht ein einfacher Satz. Ich denke an eine Mutter, die ihr Kind mit den Worten tröstet: „Ich liebe dich!“ oder den jungen Mann, der seiner Freundin zärtlich „Ich liebe dich“ ins Ohr flüstert. – Drei Worte, die große Wirkung entfalten können.

Um diese einfache Botschaft geht es in der Bibel. Gott liebt mich. Und weil das so ist, werde ich dazu ermutigt, das ebenfalls zu tun. David fordert mich beispielsweise in Psalm 31 dazu heraus. In der Bibelübersetzung „Das Buch“ von Roland Werner, klingt das so:

Richtet eure Liebe auf den HERRN, all ihr Gottesfreunde! Psalm 31, Vers 24

Mir gefällt die Übersetzung aus zwei Gründen:

Erstens. Liebe zeigt eine Herzenshaltung. Sie hat ein Gegenüber. In Vers 24 ist mein Gegenüber Gott, der Herr. Es geht darum, mich mit meiner Liebe auf Gott auszurichten. Das bedeutet im Umkehrschluss, dass ich anderes bewusst zurückstelle und mir Zeit nehme für die Beziehung zu Gott.

Zweitens. David spricht von Gottesfreunden. Was für eine schöne Umschreibung meines Verhältnisses zu Gott! Menschen, die Gott innig lieben, und damit meine ich mehr als Gott lediglich zu respektieren oder ihn zu achten, solche Menschen sind Gottesfreunde.

Weil unsere Liebe Gott gilt, sind Sie ein Gottesfreund und ich bin es auch. Ich finde, mit dieser Gewissheit im Herzen lässt sich dieser Tag gut angehen.

Ihr Kommentar

Die E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.
Alle Kommentare werden redaktionell geprüft. Wir behalten uns das Kürzen von Kommentaren vor. Ein Recht auf Veröffentlichung besteht nicht.

Kommentare (1)

Herbert E. /

Herzlichen Dank für diese kurze und prägnante Auslegung. Es ist eine Kunst wesentliche und inhaltsvolle Aussagen auf den Punkt zu bringen. Das ist ihnen gelungen.