Navigation überspringen

/ Anstoß - Gedanken zum Tag

Wenige wichtige Worte

Tobias Schier über Johannes 13,34.

Ein neues Gebot gebe ich euch, dass ihr euch untereinander liebt, wie ich euch geliebt habe, damit auch ihr einander lieb habt.

Johannes 13,34

Das Bundesrecht in Deutschland umfasst aktuell etwa 1.800 Gesetze und 2.700 Rechtsverordnungen. Damit wird das Zusammenleben in Deutschland geregelt. Das geht auch einfacher: Gott hat Mose exakt 10 Gebote gegeben. Sie sollten das Zusammenleben des Volkes Israel regeln.

Und dann kam Jesus. Er macht  aus 1.800 Bundesgesetzen und 10 Geboten genau eines. Im Johannesevangelium Kapitel 13 Vers 34 steht sie, die Quintessenz eines gelingenden Zusammenlebens. Jesus sagt hier seinen Nachfolgern: „Ich gebe euch jetzt ein neues Gebot: Liebt einander! So wie ich euch geliebt habe, so sollt ihr euch auch untereinander lieben.“

Fertig. Mehr nicht. Wenige verständliche Worte statt endlose Gesetzestexte mit vielen Worten. Jesus spricht wenige Worte, die es in sich haben. Ich soll mein Gegenüber so lieben, wie Jesus mich geliebt hat. Wie genau hat Jesus denn geliebt? Er hat die Kranken berührt und mit den Außenseitern gesprochen. Er hat die Elite und die Reichen herausgefordert. Er hat die Armen gesehen und die Kinder gesegnet. Er hat jeden Menschen einzigartig geliebt und ihm so das gegeben, was er brauchte. Egal ob Fremder, Freund, Feind.

Ich will noch  heute damit anfangen, den Menschen das zu geben, was sie brauchen: Liebe. Ich fange klein an. Mit meiner Familie.

Ihr Kommentar

Die E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.
Alle Kommentare werden redaktionell geprüft. Wir behalten uns das Kürzen von Kommentaren vor. Ein Recht auf Veröffentlichung besteht nicht.