Navigation überspringen

/ Anstoß - Gedanken zum Tag

Vielseitig und eindeutig

Markus Baum über 2. Mose 15,13.

Du hast geleitet durch deine Barmherzigkeit dein Volk, das du erlöst hast.

2. Mose 15,13

Wenn Menschen ins Schwelgen kommen, wenn sie sich buchstäblich einen Reim machen auf etwas, dann muss dieses Etwas schon außergewöhnlich sein.

Im zweiten Buch der Bibel, im 2. Buch Mose, da findet sich im 15. Kapitel eine Art Freiheitshymne. Es ist die Antwort des Volkes Israel auf ein unerhörtes Geschehen: Es hat sich gerade aus der Fronknechtschaft in Ägypten gelöst und sich auf den Weg in das von Gott verheißene Land gemacht.

Das erste Stück des Wegs in die Freiheit war zugleich das schwierigste und bedrohlichste gewesen. Wie sollte ein ganzes Volk mit Sack und Pack und mit seinen Beständen an Nutztieren halbwegs sicher durchs Schilfmeer kommen? Raus aus dem Einflussbereich des ägyptischen Pharaos? Antwort: Gott hat eingegriffen und die Passage trockengelegt. Aber nur für sein auserwähltes Volk. Die ägyptischen Streitwagen dagegen, die den Flüchtlingen auf den Fersen waren, die waren in den Fluten versunken. Ein entsetzliches Ende für die einen – Freiheit und Rettung für die anderen.

Diese überwältigende Erfahrung spiegelt sich im Freiheitslied des Volkes Israel. Es ist an Gott adressiert. In der dritten Strophe heißt es an einer Stelle: „In deiner Barmherzigkeit hast du dein Volk geleitet.“ Die hebräische Vokabel Chäsäd, die Martin Luther mit „Barmherzigkeit“ übersetzt hat, kann auch für „Anmut“ stehen oder für „Liebe“ oder für „Güte." So vielseitig das Wort sich verwenden lässt, so eindeutig ist es: Es steht immer für etwas Gutes. Und hier steht es für Gott. Gott war damals so und ist auch heute so. So barmherzig, so gütig, so liebevoll.    

Sie möchten noch tiefer in die Bibel eintauchen? Wir empfehlen unsere Sendereihe:

Wort zum Tag

Ihr Kommentar

Die E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.
Alle Kommentare werden redaktionell geprüft. Wir behalten uns das Kürzen von Kommentaren vor. Ein Recht auf Veröffentlichung besteht nicht.