Navigation überspringen

/ Anstoß - Gedanken zum Tag

Eine klare Ansage

Wolf-Dieter Kretschmer über 3. Mose 22.31.

Haltet meine Gebote und tut danach; ich bin der HERR.

3. Mose 22,31

„Hör endlich auf zu diskutieren und tue, was ich dir gesagt habe!“ So oder so ähnlich habe ich das als Kind immer wieder gehört. Meistens war eine lange Diskussion mit meiner Mutter vorausgegangen. Und weil mir damals nichts anderes übrigblieb, folgte ich grummelnd ihren Anweisungen.

In der Bibel wird davon berichtet, dass Gott dem Volk Israel Lebens- und Verhaltensregeln durch dessen Anführer Mose gegeben hatte. Das waren keine Anregungen oder Empfehlungen gewesen, die man nach Lust und Laune befolgen konnte, sondern klare Anweisungen. Ich zitiere:  

Haltet meine Gebote und tut danach; ich bin der HERR. (3. Mose 22, Vers 31)

Dieser schlichte Satz hat es in sich. Mose hält fest, warum das Volk Israel sich in einer bestimmten Weise verhalten soll. Gott ist der Herr. Er hat das Sagen. Er verfügt über Autorität. Seinem Willen sollen sich die Gläubigen beugen und tun, was er verlangt. Und dabei meint Gott es gut mit uns. Immer.

Als Christ gehöre ich zwar nicht zum Volk Israel, aber zu denen, die Jesus in seine Nachfolge berufen hat. Und deswegen ist für mich diese Aussage in gleicher Weise verbindlich. Ich bin dazu aufgerufen, die Gebote Jesu von ganzem Herzen und mit aller Kraft zu befolgen.

Ich tue das, weil Jesus mein Herr ist und in der Erwartung, dass er mich darin unterstützt, in seinem Sinn zu leben. 

Ihr Kommentar

Die E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.
Alle Kommentare werden redaktionell geprüft. Wir behalten uns das Kürzen von Kommentaren vor. Ein Recht auf Veröffentlichung besteht nicht.