Navigation überspringen

/ Anstoß - Gedanken zum Tag

Genau aufpassen!

Horst Kretschi über Hebräer 2,1.

Darum sollen wir desto mehr achten auf das Wort, das wir hören, damit wir nicht am Ziel vorbeitreiben.

Hebräer 2,1

Das Leben kann schon ziemlich verwirrend sein. Immer wieder werden neue Gesetze und Regeln erlassen. Besonders in den letzten beiden Jahren haben wir das alle erleben müssen. Kaum war eine Corona Regel in Kraft, schon war sie nicht mehr gültig.

Was für ein Durcheinander. Da soll mal einer hinterherkommen. Da musste ich mich doch jeden Tag neu informieren, damit ich am Ende nicht vor verschlossenem Laden stand oder ein notwendiges Dokument nicht dabeihatte.

Genau aufpassen und sich informieren, was aber schon immer wichtig. Auch in Fragen des Glaubens. So heißt es in der Bibel im Hebräerbrief: "Deshalb müssen wir umso mehr auf das achten, was wir gehört haben. Sonst verfehlen wir noch das Ziel!" Auch in Glaubensfragen gibt es immer wieder neue Ansichten und Einsichten, Erkenntnisse und Meinungen. Da kann ich schon mal durcheinandergeraten.

Was stimmt denn nun und wem soll ich folgen? Die Anweisung im Hebräerbrief ist da sehr eindeutig: Ich soll mich an das halten, was ich gehört habe. Also für mich bedeutet das: Was in der Bibel steht ist relevant. Das sollte meine Entscheidungen leiten und bestimmen. Nicht, was irgendwelche Menschen als neueste Erkenntnis verkaufen.

Denn sonst stehe ich in der Gefahr an Gottes Ziel für mich vorbeizuschrammen. Allein aus Gnade hat mich Gott gerettet durch seinen Sohn Jesus Christus. Nur der Glaube daran ist entscheidend, sonst nichts. Daran hat sich in 2000 Jahren nichts geändert und wird sich auch niemals etwas ändern.

Ihr Kommentar

Die E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.
Alle Kommentare werden redaktionell geprüft. Wir behalten uns das Kürzen von Kommentaren vor. Ein Recht auf Veröffentlichung besteht nicht.

Kommentare (1)

Günther B. /

Die Interpretation/Auslegung der Bibel hat sich seit 2000 Jahren ebenso verändert, und ich glaube, dass Gott selbst dem Menschen die Fähigkeit zu "spiritueller Evolution" gegeben hat. Das alles durch mehr