Navigation überspringen

/ Aktuelles vom Tag

Kirche im Wahlkampf

Warum in Thüringen die AfD ins ev. Gemeindehaus eingeladen wird.

„Es gibt eine barbarische Angst vor der Auseinandersetzung mit der AfD“, sagt Pfarrer Dr. Frank Hiddemann, Leiter der Ökumenischen Akademie Gera/Altenburg. Doch er selbst kann diese Angst nicht verstehen: schon 2018 hat er AfD-Politiker in Kirchen und Gemeindehäuser eingeladen, um sich mit ihnen inhaltlich auseinanderzusetzen. Jetzt, vor der Landtagswahl in Thüringen, greift die Ev. Kirche in Mitteldeutschland seine Idee auf. Frank Hiddemann plädiert für einen differenzierten Blick auf die AfD und muss gleichzeitig feststellen, dass rechtspopulistisches Gedankengut immer salonfähiger wird: „Kirchliche Mitarbeiter erzählen, dass sie Hitlerbilder bei Gemeindebesuchen entdecken oder Sätze hören wie ‚Die Ampel-Politiker müssen hängen‘.“ Um diesem Trend zu begegnen, bietet die Ökumenische Akademie Gera Gemeindeberatungen an zur “Formatentwicklung im Umgang mit Rechtspopulismus“. Ein Beitrag von Regina König.  

Ihr Kommentar

Die E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.
Alle Kommentare werden redaktionell geprüft. Wir behalten uns das Kürzen von Kommentaren vor. Ein Recht auf Veröffentlichung besteht nicht.