Navigation überspringen

/ Aktuelles vom Tag

Moschee-Neubau: Demo für Glaubensfreiheit in Dresden

„Stiftung Frauenkirche“ geht gegen Islamfeindlichkeit auf die Straße.

Dresden soll eine neue Moschee bekommen, erste Baupläne liegen vor.  Doch gegen den Bau formiert sich Protest: für heute Abend (Freitag, 25.8.) hat die Partei „Freie Sachsen“, die vom Sächsischen Verfassungsschutz als rechtsextremistisch eingestuft wird, zu einer Demonstration aufgerufen. Um ein Zeichen gegen Islamfeindlichkeit zu setzen, lädt wiederum die Stiftung Frauenkirche Dresden zur gleichen Zeit (19h) zu einer Kundgebung ein unter dem Leitwort „Alle zusammen für Glaubensfreiheit und gegen Islamfeindlichkeit“.

„Wir wollen nicht zulassen, dass Menschen muslimischen Glaubens als Terroristen verunglimpft werden,“ sagt Pfarrer Markus Engelhardt, Geschäftsführer der Stiftung Frauenkirche Dresden. ERF-Moderatorin Saskia Klingelhöfer hat mit Markus Engelhardt über die geplante Kundgebung gesprochen.

Ihr Kommentar

Die E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.
Alle Kommentare werden redaktionell geprüft. Wir behalten uns das Kürzen von Kommentaren vor. Ein Recht auf Veröffentlichung besteht nicht.

Kommentare (4)

Bea /

Die evangelischen Pfarrer haben alle Angst, als irgendwie phob zu gelten, islamophob, homophob und was es noch so gibt. Sie erkennen nicht die Realität, ziehen keine Lehre aus allen Vorfällen mehr

Unger /

EKD ist auf dem Weg zur absoluten Verlässterung des Kreuzes Jesus
Pfarrer der Frauenkirche dich
kann nur noch Jesus retten!
Es geht nicht um Islamfeindlichkeit
sondern das in den Kirchen keine mehr

Uta /

Guten Morgen,
Ein unglaubliches Interview, was mich persönlich traurig macht, lieber ERF.
Sri Lanka Vorbild? Dort wo zu Ostern 2019 Menschen in Gottesdiensten ermordet wurden?
Herr Engelhardt mehr

Patrizia am Weg /

Hallo ich finde das geht am Thema vorbei.
Wenn ich in meiner Stadt nicht vom Muezzin geweckt werden möchte der die Herrschaft eines Gottes verkündigt, welcher im Koran zum Heiligen Krieg gegen die " mehr