Navigation überspringen

/ Aktuelles vom Tag

„Milizen, Schergen, Söldner!“

Wie Corona-Proteste die Polizeiarbeit herausfordern.

„Die Polizisten wirken wie Blitzableiter für den Unmut in der Bevölkerung“, beobachtet Pfarrer Matthias Große, ev. Polizeiseelsorger in Dresden. Respektlosigkeiten nehmen zu, „auch die Massivität, wie Beamtinnen und Beamten angegangen werden“, so der Pfarrer.

Nach Angaben des Landeskriminalamtes Sachsen wurden allein im Januar 28 Polizisten im Zusammenhang mit Corona-Protesten verletzt. Gleichzeitig nimmt in den sozialen Medien die Kritik am Vorgehen der Polizei zu; so warnte jüngst die christliche Kleinstpartei „Bündnis C“, die Polizei solle sich nicht zum Vollstrecker von Unrecht machen. „Allen Vorwürfen wird nachgegangen“, betont Matthias Große.

Regina König hat mit dem Dresdner Polizeiseelsorger gesprochen.

Ihr Kommentar

Die E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.
Alle Kommentare werden redaktionell geprüft. Wir behalten uns das Kürzen von Kommentaren vor. Ein Recht auf Veröffentlichung besteht nicht.