Navigation überspringen

/ Aktuelles vom Tag

Immer noch nicht besiegt

Heute ist Welt-Aids-Tag: 40 Jahre HIV, 36 Millionen Tote – was gibt Hoffnung?

Corona ist seit etwa 2 Jahren in aller Munde. Die Aufklärungskampagne zu Präventionsmaßnahmen und Symptomen ist groß. Am Arbeitsplatz, in jedem Geschäft und Restaurant gibt es Hygieneregeln. Dabei ist Corona nicht die einzige Viruserkrankung, die weltweit Menschenleben kostet. Seit ziemlich genau 40 Jahren gibt es HIV. Schon über 36 Millionen Menschen sind bislang weltweit daran gestorben.

Rebecca Schneebeli von ERF Global Hope informiert über die Bedeutung des Welt-Aids-Tages und über mutmachende Aufklärungsprogrammes von ERF Partner TWR.

Ihr Kommentar

Die E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.
Alle Kommentare werden redaktionell geprüft. Wir behalten uns das Kürzen von Kommentaren vor. Ein Recht auf Veröffentlichung besteht nicht.