Navigation überspringen

/ Aktuelles vom Tag

Endlich wieder anfassen und schmökern

Christliche Buchhändler und Verleger nehmen als Aussteller an Frankfurter Buchmesse teil.

Ist es eine Buchmesse oder war es keine Buchmesse? Das weiß man vielleicht erst am Sonntag, wenn die Frankfurter Buchmesse 2021 ihre Tore schließt. Nachdem 2020 coronabedingt alles nur digital via Bildschirm stattfand, ist die Buchmesse auf jeden Fall wieder leibhaftig da, zum Staunen, zum Schmökern und vielleicht sogar zum Anfassen. Von Mittwoch bis Sonntag präsentieren sich Aussteller aus 60 Ländern, mit gebührendem Hygieneabstand versteht sich.

Auch christliche Verlage freuen sich auf Besucher. Unter anderem auch die Vereinigung evangelischer Buchhändler und Verleger (VEB). Katja Völkl hat mit der Geschäftsführerin des VEB, Renate Nolte, über ihre Erwartungen an die Buchmesse gesprochen, und warum sie sich endlich wieder auf echtes Publikum freut.

Bitte beachten: Den Bereich Religion finden Sie wie gewohnt auf der Frankfurter Buchmesse in Halle 3.1

Ihr Kommentar

Die E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.
Alle Kommentare werden redaktionell geprüft. Wir behalten uns das Kürzen von Kommentaren vor. Ein Recht auf Veröffentlichung besteht nicht.