Navigation überspringen

/ Aktuelles vom Tag

Der ERF-Parteiencheck: SPD

Das Wahlprogramm zur Bundestagswahl: Reichensteuer, Klimaschutz und weg mit HARTZ-IV.

Umweltschutz steht an erster Stelle, doch die SPD will auch die HARTZ-IV-Gesetze abschaffen und Werbung für Abtreibung erlauben. Was noch alles zu entdecken ist im Wahlprogramm der SPD, darüber hat Andreas Odrich mit Regina König gesprochen.

Weitere Wahlprogramme kommen in den folgenden Wochen bis zur Bundestagswahl am 26.9.2021 beim ERF-Parteiencheck auf den Prüfstand: CDU, Grüne, AfD, Linke, FDP und einige kleine Parteien.
 

Alle weiteren Parteienchecks

 

Weitere Informationen

Die hier aufgeführten Wahlprogramme entsprechen nicht der Meinung oder politischen Auffassung der Redaktion. Wir wollen Sie mit den Beiträgen zu den Parteiprogrammen lediglich dazu einladen, sich jenseits von oberflächlicher Berichterstattung intensiv mit den Inhalten der Parteien zu beschäftigen.

Unsere Liste soll zeigen, dass es neben den großen, derzeit im Bundestag vertretenen Parteien weitere Parteien gibt, die sich mit unterschiedlichen Ansätzen und Gesellschaftskonzepten zur Wahl stellen. Ihnen fehlt eine Partei in dieser Liste – bitteschön, die Liste mit allen 53 Parteien, die zur Bundestagswahl 2021 antreten, finden Sie u.a. in der hier verlinkten Aufstellung von Wikipedia, grundsätzliche Informationen zur Bundestagswahl und ihrem Verfahren finden Sie u.a. auf der offiziellen Homepage des Bundeswahlleiters:

Liste aller Parteien, die zur Bundestagswahl 2021 antreten

Informationen zur Bundestagswahl 2021 beim Bundeswahlleiter

Die schriftliche Form des Kollegentalks zu diesem Wahlprogramm mit weiteren Informationen

Ihr Kommentar

Die E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.
Alle Kommentare werden redaktionell geprüft. Wir behalten uns das Kürzen von Kommentaren vor. Ein Recht auf Veröffentlichung besteht nicht.

Kommentare

Gerlinde W. /

Bedenklich, daß Finanzminister O. Scholz mit seinen Finanzverwicklungen nicht in Frage gestellt wird - Glaubwürdigkeit offen bleibt, das sollte berücksichtigt werden.
Zudem: die aktuelle Hochwasser-Katastrophenlage dürfte alle Schwerpunkte nochmal in Frage stellen. Menschlich und praktisch ist die Bewältigung ein eigenes Programm wert, wonach die bisherigen Schwerpunkte sich messen lassen müssen.

Johannes C. /

Ich würde mir wünschen, das neben den etablierten Parteien auch einmal das Wahlprogramm einer klar christlich orientierten Partei wie z.b. Bündnis C vorgestellt wird.