Navigation überspringen

/ Aktuelles vom Tag

Weihnachten nach der Explosion

Wie Christen in Beirut das Fest der Geburt Christi feiern.

Eine schreckliche Explosion erschütterte das christliche Hafenviertel von Beirut. Es gab über 190 Tote und mehr als 6.500 Verletzte. Dazu Schäden an Kirchen, Krankenhäusern und unzählige zerstörte Wohnungen. Der Sachschaden wird auf bis zu 5 Milliarden US-Dollar geschätzt. Der 4. August 2020 war ein Wendepunkt in der Libanesischen Hauptstadt. Der Christliche Hilfsbund im Orient hat schnell reagiert. Aus 50.000 Euro Soforthilfe sind inzwischen 200.000 Euro geworden, hat Oliver Jeske von Projektkoordinator Lukas Reineck erfahren.

Ihr Kommentar

Die E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.
Alle Kommentare werden redaktionell geprüft. Wir behalten uns das Kürzen von Kommentaren vor. Ein Recht auf Veröffentlichung besteht nicht.