Navigation überspringen
Player starten/anhalten

/ ERF Gottesdienst / 55:00 min.

„Und vergib uns unsere Schuld wie auch wir...“

Zum Thema „Und vergib uns unsere Schuld wie auch wir vergeben unseren Schuldigern“ spricht Pastor Friedrich Zahn. Seiner Predigt liegt der Vers aus dem „Vater unser“ aus Matthäus 6,12 zugrunde.


Links zur Sendung

Ihr Kommentar

Die E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.
Alle Kommentare werden redaktionell geprüft. Wir behalten uns das Kürzen von Kommentaren vor. Ein Recht auf Veröffentlichung besteht nicht.
A. S. /

Das Lied "Weil der vergebens lebt, der nicht vergebend lebt" hat mich sehr angesprochen.

Rike /

Ein sehr guter Gottesdienst - sowohl in Bezug auf das Lebenszeugnis, die Lieder als auch die seelsorgerliche Predigt! Ganz praktisch dachte ich darüber nach, die eigene Schuld einzugestehen und anderen zu vergeben, die Schuld nicht länger nachzutragen, eine Aufgabe, mit der ich noch nicht fertig bin.
Herzlichen Dank und Gottes Segen für die Nürnberger Gemeinde! Schade, dass Pastor Zahn inzwischen im Ruhestand ist!

Friedrich Kühni /

Ganz herzlichen Dank für den ermutigenden Gottesdienst mit der schönen Musik.
Ich hörte den Gottesdienst auf einer längeren beruflichen Autofahrt und wurde dadurch wunderbar gesegnet. Gott sei Lob, Ehr und Dank.

Silke Schneider /

Vielen Dank für diesen so schönen Gottesdienst aus Nürnberg mit den Bezügen zur Geschichte.
Ich denke an eine Nachtcafé Sendung von 2016 mit dem Schauspieler Andreas Jung, der - um weiterleben zu können -vergeben musste: Sein Stiefvater hatte seine gesamte Herkunftsfamilie ausgelöscht. Andreas Jung erfuhr dies auf einer Klassenfahrt, als er als 16-jähriger gerade in B war. Ich rief ihn an, weil ich mir auch einen medizinischen Film mit ihm vorstellen konnte. Er sagte, dass er mit dem mehr

Joachim Polenz /

Super Gottesdienst. Ich habe Predigten über das "Vater unser" schon oft gehört, heute wieder neu mit "und".
Wir sind eine kleine FeG (20 Leute) und freuen uns, dass es euch gibt. Wir erleben das Wirken Gottes auch bei uns hautnah. Gottes Segen bleibe bei euch "und" bei uns.

Jürgen Krackrügge /

Vielen Dank für diesen Gottesdienst. Danke für die gute musikalische Gestaltung und die sehr einprägsame Predigt.

Volkmar /

Vielen Dank für den guten Gottesdienst und die lebensnahe und ehrliche Predigt. Hat uns gut getan!