Navigation überspringen
Um diesen Inhalt zu sehen, müssen Sie Analytische-Cookies akzeptieren.
Cookie Einstellungen
Player starten/anhalten

/ 20:34 Min. / Talkwerk

Ex-Muslima

Die Afrikanerin Fanta Yanna muss zwischen zwei Kulturen leben.

Als Fanta Yanna in der Hauptstadt Burkina Fasos Christen kennenlernt und ihr Leben mit Jesus beginnt, wird sie von ihrer Familie unter Druck gesetzt. Dennoch bleibt sie bei ihrer Entscheidung. Für das Studium zieht sie nach Deutschland. Hier vermisst sie die afrikanische Gastfreundschaft und erlebt Rassismus - auch in christlichen Kirchen. Die Verbindungen in ihre Heimat bleiben indes stark: Sie tut viel Gutes für ihr Heimatdorf, ermöglicht Kindern Schulbesuche und versorgt arme Familien mit Essen.

Dein Kommentar

Die E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.
Alle Kommentare werden redaktionell geprüft. Wir behalten uns das Kürzen von Kommentaren vor. Ein Recht auf Veröffentlichung besteht nicht.

Kommentare (1)

Heinrich W. /

Habe dieser Fanta Yanna aus Burkina Faso sehr gern zugehört. Ihre Erfahrung mit deutschen Rassisten, auch in angeblich "wiedergeborenen, oder super-christlichen" Gemeinden in Coburg ist schockierend mehr

Das könnte dich auch interessieren

Vorschaubild: Lebensmittelretterin

07.11.2022 / Talkwerk

Lebensmittelretterin

Mirjam Junginger verschenkt zusammen mit ihrem Mann pro Woche über 350 Kilo Lebensmittel.

mehr
15:15 Min.